Baufinanzierung Test: Stiftung Warentest hilft beim Haus finanzieren

baufinanzierung tipps stiftung warentest

Wer über die Finanzierung seines Hauses nachdenkt, erhält im aktuellen Baufinanzierung Test der Stiftung Warentest wertvolle Tipps. Worauf ist bei der Höhe des Darlehens zu achten? Lohnt es sich, erst ein paar tausend Euro Eigenkapital mehr anzusparen, um von günstigeren Zinsen zu profitieren? Und welche staatlich geförderten Finanzierungsformen sind empfehlenswert?

Ersparnisse und Verluste im Baufinanzierung Test

Die Stiftung Warentest hat im aktuellsten Baufinanzierung Test (Ausgabe Finanztest 04/2014) Angebote von insgesamt 113 verschiedenen Anbietern zu sechs Modellfällen eingeholt. Wie entscheidend der richtige Anbieter ist, zeigt die mögliche Ersparnis, von der der Baufinanzierer bei der Wahl des günstigsten Angebotes profitieren kann: Zwischen 7.800 und 52.800 Euro Zinsen können gespart werden. Weiteren Raum für Einsparungen bietet außerdem die Gestaltung der Finanzierung: Bestehen zum Beispiel Sondertilgungsrechte und wann ist der Kredit abbezahlt? Richtig teuer kann es auch für denjenigen werden, der über 90 Prozent seines Bausparkredits finanzieren muss.

Passend zum Thema

► Dr. Klein Baufinanzierung: Informieren Sie sich bei uns über Testergebnisse, Angebot und Erfahrungen des Darlehensvermittlers.

► Günstigste Baufinanzierung 2015: Das sind die Testsieger bei Finanztest

Baufinanzierung Test zeigt günstigste Anbieter auf

Beim klassischen Haus finanzieren mit einer Kreditsumme von 150.000 Euro und einer Zinsbindung auf 25 Jahre sowie einer Tilgung von zwei Prozent, lassen sich mit dem günstigsten Anbieter im Vergleich zum teuersten 42.900 Euro sparen. Am besten schnitt im Baufinanzierung Test der Anbieter Accedo mit einem Effektivzins von 3,13 Prozent pro Jahr ab. Bei den überregionalen Anbietern mit Filialnetz konnte sich die DEVK mit einem effektiven Jahreszins von 3,14 Prozent hervorheben.

Das Risiko im Griff

Spielen Sie verschieden Szenarien Ihrer Finanzierung durch! Können Sie sich beispielsweise die Anschlussfinanzierung leisten, wenn der Zinssatz erneut auf fünf oder sechs Prozent steigt? Falls nicht, sollten Sie einen Vertrag mit längerer Zinsbindung wählen. Weitere Informationen finden Sie auch unter Darlehensabsicherung.

Baufinanzierung mit KfW Kredit zu niedrigen Effektivzinsen

Wer sich für eine Mischfinanzierung aus Bankdarlehen und staatlicher Förderung entscheidet, zahlt mit dem günstigsten Anbieter 15.200 Euro weniger als mit dem teuersten. Der Anbieter mit dem niedrigsten Effektivzins von 1,94 Prozent ist die Hypovereinsbank, gefolgt von der DAB Bank, Enderlein und dem Hypothekendiscount mit einem Zins von 1,98 Prozent. Der Baufinanzierung Test legt den Angeboten ein Bankdarlehen von 190.000 Euro und ein KfW-Darlehen von 50.000 Euro zugrunde.

Baufinanzierung Test: Auf gute Beratung und Vergleiche achten

Die Stiftung Warentest hat bereits in der Vergangenheit (Ausgabe Finanztest 07/2013) erhebliche Mängel bei der Beratung zur Baufinanzierung festgestellt. So wurden oft sowohl Kreditrate als auch -summe zu hoch für das geplante Bauvorhaben und Budget der Verbraucher angesetzt. Häufig werden die Möglichkeit des Wohn-Riesters oder einer KfW-Förderung nicht erwähnt. Darüber hinaus kann das richtige Finanzierungsangebot eine große Ersparnis bedeuten. Ein Zinsunterschied von nur einem Prozentpunkt kann über eine Laufzeit von 15 Jahren etwa 30.000 Euro Mehrkosten bedeuten.

Der zukünftige Hauskäufer sollte die verschiedenen Möglichkeiten der Baufinanzierung genau prüfen und vergleichen. Das mag viel Zeit kosten, es kann aber auch eine hohe Ersparnis bedeuten.

BAFA Förderung

Die Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert Eigenheimbesitzer beim Einsatz von erneuerbaren Energien - erfahren Sie mehr bei uns!