Hausfinanzierung: Ihr Weg in die eigenen vier Wände

Erfahren Sie auf haus-finanzieren.org, wie Sie sich mit einer Hausfinanzierung den Traum vom Eigenheim verwirklichen oder fordern Sie eine unverbindliche Beratung durch unsere Experten an.

 

Hausfinanzierung: Einfach und sicher

Eine Hausfinanzierung im Niedrigzinsumfeld ist oft günstiger als zur Miete zu leben. Erfahren Sie auf haus-finanzieren.org, wie Sie Ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen können und fordern Sie eine unverbindliche Beratung durch unsere Experten an!

Bausparvertrag im Test: Passende Bausparkasse ist schwer zu finden

2. Januar 2019

Gleich zwei Tests von Stiftung Warentest und Focus-Money haben sich auf die Suche nach dem besten Bausparvertrag gemacht. Doch welche Bausparkasse Interessierte 2019 zuerst ansteuern sollten, ist schwer zu sagen. Denn „einen Bauspartarif, der für jeden Sparer optimal ist, gibt es nicht. Welcher am besten ist, hängt vom Sparziel und den finanziellen Möglichkeiten des Bausparers ab“, so Stiftung Warentest.

Beitrag jetzt lesen

Immobilienmarkt Deutschland: Fluch oder Segen?

16. Oktober 2018
Mieten oder Kaufen?

In die Entscheidung zum Kauf oder zur Miete, fließen für Immobilieninteressierte unterschiedlichste Faktoren mit ein. Insbesondere der sich rasant entwickelnde Immobilienmarkt ist einer der ausschlaggebendsten Aspekte wenn es um die Wahl des künftigen Wohnortes geht. Julian Götting, Mitarbeiter im Research beim Immobilienverband Deutschland (IVD), kennt die aktuelle Lage auf dem Markt und weiß, dass sich diese ohne Mitarbeit der Politik nicht so schnell ändern wird.

Beitrag jetzt lesen

Antrag auf Baukindergeld ab sofort möglich

18. September 2018

Die Bundesregierung möchte Eltern beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen. Aus diesem Grund beschloss die Große Koalition im Juli 2018 die Einführung des Baukindergelds. Seit dem 18. September können Familien und Alleinerziehende die Förderung beantragen. Doch was kann das Bauerkindergeld und für wen ist es erhältlich?

Beitrag jetzt lesen

Mehr Grün in Städten: Warum Hauseigentümer auf Gebäudegrün setzen sollten

21. August 2018
bauwerkbegrünung Systeme

Die dichte Bebauung in Städten verursacht zunehmend Probleme bei der Luftzirkulation. Aus diesem Grund setzen immer mehr Kommunen auf begrünte Hausfassaden und Dachflächen. Diese verschönern nicht nur das Stadtbild, sondern tragen vor allem zu einem besseren und gesünderen Klima bei.

Beitrag jetzt lesen

Clever planen: So schützen sich Hausbesitzer vor hohen Sanierungskosten

31. Juli 2018
Sanierung Eigenheim planen

Ein Eigenheim ist meist eine Investition fürs Leben. Wer baut, will daher in der Regel, dass am Ende alles perfekt ist. Auch wenn beim Bau alles nach Plan läuft, ist es umso wichtiger, dass Häuslebauer bereits zu Beginn an die Zukunft denken. Denn im Lauf der Jahre können Verschleiß und Mängel, wie zum Beispiel eine…

Beitrag jetzt lesen

Sorgenfrei den Hauskauf meistern

Der Hauskauf ist für die meisten Menschen die größte finanzielle Investition ihres Lebens. Dabei ist das Eigenheim der Traum vieler Deutscher. Schließlich steht es für Heimat, Unabhängigkeit und Sicherheit: Ein Ort, der der ganzen Familie eine Heimat bietet.

Klassischerweise führt der Weg in die eigenen vier Wände über eine Hausfinanzierung. Viele Dinge gilt es dabei zu beachten. Habe ich genug Eigenkapital? Welche Zinsen sind derzeit möglich? Welche Finanzierungsformen gibt es neben dem Annuitätendarlehen?

Auf haus-finanzieren.org erfahren Sie alles Wichtige über das Thema Hausfinanzierung. In unserem News-Bereich halten wir Sie außerdem über aktuelle Entwicklungen aus dem Bereich der Immobilienfinanzierung auf dem Laufenden.

Unser Tipp: Mit Sie unserer Präsentation verschaffen Sie sich einen guten ersten Überblick über die wichtigsten Schritte bei Ihrer Hausfinanzierung.

Entwicklung der Bauzinsen im Blick behalten

Die Konditionen für eine Baufinanzierung unterscheiden sich von Anbieter zu Anbieter erheblich. Da ein Haus meist mehrere Jahrzehnte finanziert wird, ist es wichtig, einen gründlichen Vergleich zur Hausfinanzierung durchzuführen. Dieser sollte sich nicht nur auf die Höhe der Bauzinsen konzentrieren, sondern auch andere Faktoren wie die Zinsbindung berücksichtigen. Über diese vereinbaren Sie mit der Kreditanstalt, dass der vereinbarte Zins über eine bestimmte Zeit nicht steigt.

Kurze und lange Zinsbindungen haben bei der Hausfinanzierungen jeweils Vor- und Nachteile. Ist der Zins nur für wenige Jahre festgesetzt, gewähren die Kreditgeber Zinsrabatte. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase kann dies eine Ersparnis von mehreren tausend Euro bedeuten. Andererseits sichern Sie sich mit einer langjährigen Bindung einen günstigen Bauzins für einen beträchtlichen Zeitraum, selbst wenn das Zinsniveau allgemein wieder anzieht. Wenn Sie verschiedene Angebote zur Eigenheimfinanzierung vergleichen, sollten Sie also die Höhe der Zinsen und die mögliche Zinsbindung gegeneinander abwägen.

Immobilienfinanzierung im Test: Das sagen Stiftung Warentest, Focus-Money und Co.

Ob klassische Hausfinanzierung oder Bausparvertrag: Die zahlreichen Finanzierungsangebote für den Hauskauf stehen regelmäßig im Fokus der Testinstitute wie Stiftung Warentest. So stammt der aktuellste Vergleich zur Immobilienfinanzierung aus dem Frühjahr 2019. Darin urteilen die Experten, dass mit einem günstigen Kredit eine Ersparnis von 20.000 Euro gegenüber einem teuren Tarif möglich ist.

Der Zeitpunkt für eine Hausfinanzierung ist im aktuellen Zinsumfeld noch immer günstig. Zudem setzen immer mehr Anbieter bei der Rückzahlung des Kredits auf Flexibilität. Die Tests zur Baufinanzierung zeigen Ihnen, wo es die besten Konditionen für Ihren Traum vom Eigenheim gibt.

Dabei sollten Sie neben dem Immobilienkredit auch alternative Finanzierungsformen in Betracht ziehen. Bausparverträge genießen zwar derzeit keinen guten Ruf, können aber sicherheitsbewussten Menschen weiter den Weg die eigenen vier Wände ebnen. Stiftung Warentest untersuchte zuletzt im Januar 2019 die besten Tarife.

Günstige Bauzinsen nicht das einzige Kriterium für eine gute Hausfinanzierung

Ein Vergleich der Bauzinsen reicht nicht immer aus, um die beste Möglichkeit zu finden, das eigene Haus zu finanzieren. Unterschiedliche Laufzeiten und Tilgungsraten wirken sich am Ende ebenfalls auf die Gesamtsumme des Immobilienkredits aus. Je länger ein Darlehen läuft, desto höher wird die Zinslast und desto teurer der Kredit.

Informieren Sie sich daher vor Abschluss einer Baufinanzierung, ob Sie Sondertilgungen vornehmen können. Haben Sie unerwartet etwas Geld übrig, können Sie über eine Sondertilgung außerhalb der normalen Kreditraten Ihre Restschuld verringern. Dürfen Sie Ihren Kredit kostenlos vorzeitig zurückzahlen, können Sie außerdem über eine Anschlussfinanzierung sich noch günstigere Zinsen sichern.

Wenn Sie sich absolute Planungssicherheit für Ihre Baufinanzierung wünschen, ist ein Volltilgerdarlehen die richtige Finanzierungsform für Sie. Zwar fordert diese Art der Rückzahlung eine hohe Tilgung, die nicht für jedes Einkommen geeignet ist. Jedoch haben Sie hiermit das eigene Haus bereits in einer Finanzierungsrunde abbezahlt.

Diese Beiträge könnten Sie interessieren

► Haus finanzieren für Singles: Alleinstehende müssen auf einige Besonderheiten bei der Baufinanzierung achten

► Die 4 häufigsten Fragen zur Hausfinanzierung und die Antworten der Focus Online Finanzierungs-Experten

KfW-Förderung oder Wohn-Riester? Nutzen Sie staatliche Unterstützung bei Ihrer Hausfinanzierung

Mit dem KfW-Wohneigentumsprogramm können Sie einen Teil der Baukosten beziehungsweise des Kaufbetrags finanzieren. Bis zu einer Kreditsumme von 50.000 Euro pro Vorhaben unterstützt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) den Kauf oder Bau von Wohneigentum mit besonders günstigen Finanzierungskonditionen. Auch Sanierungs- oder Umbaukosten, die Auszahlung von Miterben bei geerbtem Wohneigentum, sowie Baunebenkosten (Architekt, Notar- oder Maklergebühren) lassen sich durch die KfW finanzieren.

Doch nicht nur die KfW fördert Ihre Hausfinanzierung. Insbesondere die Familienförderung beim Hauskauf der Länder, Städte, Kommunen und Kirchen kann die Belastung um einige Tausend Euro verringern. Weitere Quellen zur Förderung sind beispielsweise die BAFA-Förderung und das Wohn-Riester. Die wichtigsten staatlichen Förderungen stellen wir Ihnen auf unseren Seiten im Detail vor.

Bausparen

Ins eigene Heim per Bausparvertrag? Erfahren Sie, wo die Vor- und Nachtteile beim Bausparen liegen.

Vertragsänderung bei der Baufinanzierung

Gute Planung ist das A & O, denn nachträgliche Änderungen können teuer werden.

Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.