Antrag auf Baukindergeld ab sofort möglich

baukindergeld-ab-sofort

Die Bundesregierung möchte Eltern beim Erwerb von Wohneigentum unterstützen. Aus diesem Grund beschloss die Große Koalition im Juli 2018 die Einführung des Baukindergelds. Seit dem 18. September können Familien und Alleinerziehende die Förderung beantragen. Doch was kann das Bauerkindergeld und für wen ist es erhältlich?

Finanzielle Entlastung für Familien und Alleinerziehende

Das Baukindergeld ist eine Unterstützung der Bundesregierung in Zusammenarbeit mit der KfW-Bankengruppe, die Eltern den Bau oder Kauf der eigenen vier Wände erleichtern soll. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 können Familien und Alleinerziehende, in deren Haushalt mindestens ein Kind unter 18 Jahren wohnt, die Förderung beantragen. Gerade in Zeiten steigender Immobilienpreise und eines angespannten Wohnungsmarktes sollen Familien auf diesem Wege entlastet werden.

Das Baukindergeld kann für den Bau einer neuen oder den Erwerb einer bestehenden Immobilie verwendet werden. Wichtig ist, dass der Kaufvertrag zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. Dezember 2020 abgeschlossen wird. Wer bereits zuvor eine Wohnung oder ein Haus gekauft hat, hat keinen Anspruch auf die Förderung.

Schnell sein lohnt sich: Bis zu 12.000 Euro pro Kind

Um das Baukindergeld zu erhalten, muss im Haushalt mindestens ein Kind unter 18 Jahren wohnen. Dieses muss spätestens drei Monate nach Erwerb der Immobilie geboren werden. Zudem darf das Haushaltseinkommen nicht über 75.000 Euro plus 15.000 Euro pro kindergeldberechtigtem Kind liegen. Das heißt, für eine Familie mit einem Kind liegt die Einkommensgrenze bei 90.000 Euro, bei zwei Kindern liegt sie bei 105.000 Euro.

Die Förderung ist auch zehn Jahre begrenzt. Da für jedes Kind 1.200 Euro jährlich ausgezahlt werden, erhalten die Eltern pro Kind also maximal 12.000 Euro. Über den vollständigen Förderzeitraum rechnet die Bundesregierung mit einem Gesamtvolumen von bis zu zehn Milliarden Euro. Ausgezahlt wird das Baukindergeld nur so lange, wie die staatlichen Mittel hierfür reichen. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Passend zum Thema

► BAFA-Förderung: Wer auf erneuerbare Energien setzt, kann mehrere Tausend Euro an Förderung einsacken!

► Wann lohnt sich Eigenstrom? Wir haben uns von einem Experten erklären, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

So hoch ist das Baukindergeld für Eltern

Die Berechnung des Baukindergelds ist denkbar einfach. Je mehr Kinder unter 18 Jahren im Haushalt leben, desto höher fällt die Förderung aus. Erhältlich ist die Förderung nur, wenn das Haushaltseinkommen unter der Obergrenze liegt.

Anzahl KinderObergrenze JahreseinkommenFörderung pro JahrMaximale Förderung nach zehn Jahren
1 Kind90.000 Euro1.200 Euro12.000 Euro
2 Kinder105.000 Euro2.400 Euro24.000 Euro
3 Kinder120.000 Euro3.600 Euro36.000 Euro
4 Kinder135.000 Euro4.800 Euro48.000 Euro
5 Kinder150.000 Euro6.000 Euro60.000 Euro

Regierung schwenkt um: Keine Begrenzung der Wohnfläche

Das Baukindergeld ist deutschlandweit erhältlich. Die Förderung muss anders als andere Zuschuss-Angebote der KfW-Bankengruppe nicht zurückgezahlt werden. Entgegen früherer Planungen gibt es keine Begrenzung der Wohnfläche für den Antrag auf Baukindergeld. Ursprünglich sollte nur der Kauf von Immobilien bis zu einer Größe von 120 Quadratmetern gefördert werden.

Wer kein Baukindergeld erhält, kann sich über andere Förderprogramme den Traum vom Eigenheim erfüllen. Hierfür bieten sich das KfW-Wohneigentumsprogramm, Wohn-Riester und die Förderprogramme der Banken der Bundesländer an.

Wenn Ihnen die Informationen geholfen haben, teilen Sie sie mit Freunden:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Geben Sie die erste Bewertung für diesen Beitrag ab)
Loading...

Förderung für Familien

So suchen Sie nach Programmen, die Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen!

Baufirmen im Test

Das sind die besten Anbieter für Massivhäuser