Staatliche Förderung für Ihr Vorhaben

Zwar wurde die Eigenheimzulage 2006 abgeschafft, findige Bauherren lassen sich dadurch aber nicht entmutigen. Es gibt viele weitere attraktive Fördermöglichkeiten. Unsere Experten verraten Ihnen schnell und unkompliziert, wie Sie an Ihre günstige Baufinanzierung kommen.

Eigenheimförderung

Auch wenn die Eigenheimzulage 2006 abgeschafft wurde, finden sich noch viele weitere Finanzspritzen für Ihr Bauvorhaben. Tipps für die Recherche finden Sie hier!

KfW-Wohneigentumsprogramm

Das Wohneigentumsprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau verspricht zinsgünstige Kredite. Leider sind diese oftmals unflexibel. Informieren Sie sich deshalb vorab über Vor- und Nachteile auf haus-finanzieren.org!

Wohn-Riester

Das Eigenheim als beste Altersvorsorge - und dies auch noch staatlich gefördert! Erfahren Sie, wie Sie die Riester-Prämie für Ihren Traum vom Eigenheim einsetzen können.

BAFA Förderung

Das Bundesamt für Wirtschaft unf Ausfuhrkontrolle fördert insbesondere erneuerbare Energien und KWK-Anlagen. Die Förderung lässt sich auch mit einem KfW-Darlehen kombinieren.

Familienförderung für den Hauskauf

Bundesländer, Gemeinden und Kommunen haben spezielle Förderprogramme für Familien im Angebot. Die Recherche lohnt sich, denn oft winken Ersparnisse von mehreren tausend Euro.

baufoerderer.de

Nach langer Abwesenheit ist seit Mitte 2016 das Portal baufoerderer.de der Verbraucherzentralen wieder online.

Stiftung Warentest

Auch die Stiftung Warentest bietet auf seinen Seiten eine Übersicht von Förderprogrammen und ihren Bedingungen.

aktion-pro-eigenheim.de

Die Aktion pro Eigenheim ist seit Jahren Anlaufstelle für all diejenigen, die ein Haus bauen möchten. Mit der Förderdatenbank haben Interessierte die Möglichkeit, schnell das passende Programm zu finden.

energiefoerderung.info

Mit energiefoerderung.info des BINE Informationsdienstes haben Privatleute eine weitere umfangreiche Datenbank an der Hand, mit der sie nach Förderprogrammen in ihrer Region suchen können.